Startseite | Aktuelles | Kontakt | Spenden | Mitgliedervorteile | Seitenübersicht | Leichte Sprache
www.awo-roth-schwabach.de › Aktuelles
31.05.2013

Tagesstätte findet Zwischenbleibe

Deutsch-Türkische Freundschaft der AWO in Weißenburg

Vor dem Hintergrund des NSU-Prozess, stellt sich bei der AWO Tagesstätte „Brücke“ in Weißenburg derzeit ein ganz besonderes Miteinander von Deutschen und Türken dar. Durch einen Wasserschaden in ihren Räumlichkeiten sah sich die Tagesstätte vor die Herausforderung gestellt, für ca. 2-3 Monate eine geeignete Ersatzimmobilie zu finden. Es musste also ein Interims-Umzug realisiert werden.

Nach einigem Suchen kam schließlich die Lösung, die Türkisch-Islamische Gemeinde in Weißenburg. AWO-Einrichtungsleiter Norbert Fiedler traf sich mit dem Vorstandsvorsitzenden Kasim Dilik der Türkisch-Islamische Gemeinde. Ein erster Kontakt und erste Gespräche ergaben sich. Beide konnte von dem zeitweisen Mietverhältnis profitieren. Die AWO Tagesstätte weil es hier geeignete und erreichbare Räumlichkeiten gab, die türkisch-islamische Gemeinde, weil man die Mieteinnahmen gut gebrauchen konnte. Schnell kam man sich näher, sowohl was die Klärung vieler organisatorischer Fragen und Details anging, als auch zwischenmenschlich. Kulturelle, religiöse oder nationale Unterschiede traten in den Hintergrund. Schließlich wurden Räume hergerichtet, Lagerflächen geschaffen und sogar der Koranschulraum verlegt, um der AWO-Tagesstätte „Brücke“ eine vorübergehende "Heimat" zu geben. Ende April wurde der Umzug vollzogen.

Alle Tagesstättenbesucher waren der neuen Umgebung und seinen Menschen sehr aufgeschlossen und auch auf Seite der türkisch-islamischen Gemeinde gab es viel Gastfreundlichkeit für den "ungewöhnlichen Untermieter". So wurde alle Tagesstättenbesucher und –mitarbeiter am Einzugstag vom Vorstandsvorsitzenden Kasim Dilik und dem Imam der Gemeinde Karatas mit türkischen Tee und Gebäck empfangen und zu einer Moscheeführung eingeladen.

Seitdem erleben wir eine sehr herzliche Aufnahme und fühlen uns sehr gut untergebracht. Weitere Projekte sind bereits in Gang gesetzt worden. So stand ein Besuch der Tagesstätte beim „Kermesfest“ der Gemeinde an. Ein Vortrag des Einrichtungsleiters Fiedler zum Thema "Psychische Krankheit" sowie eine Vorstellung des AWO- Kreisverbandes Roth-Schwabach als potentiellen Arbeitgeber insbesondere für deutschsprachige Mitglieder der türkisch-islamischen Gemeinde ist geplant. Sogar der Religionsattache des türkischen Generalkonsulates in Nürnberg nahm von dieser Kooperation sehr freudig Notiz. Auch türkische Medien wie "Hürriyet" und "Türkiye" sind an diesem Projekt für interessiert. Denn hier findet gelebte Deutsch-Türkische Freundschaft und ein herzliches Miteinander statt, das geprägt ist von gegenseitiger Akzeptanz und Offenheit. Eine Win-Win-Situation für beide Seiten, vor allem auch für die Integration von Psychisch kranken und Menschen mit Migrationshintergrund.

 

Übrigens: Auch der Bayerische Rundfunk wurde auf unseren Umzug aufmerksam. Den Beitrag finden Sie hier:

http://www.br.de/radio/bayern1/sendungen/mittags-in-franken/integration-mal-anders-100.html

http://www.youtube.com/watch?v=xhJVyuozK3I

 

Verfasser: Norbert Fiedler, AWO-Einrichtungsleitung