Startseite | Aktuelles | Kontakt | Spenden | Mitgliedervorteile | Seitenübersicht | Leichte Sprache
www.awo-roth-schwabach.de › Aktuelles
12.12.2019

Austausch und Geselligkeit

100 Jahre AWO - 100 Teilnehmer auf Seminar

100 Jahre AWO – Unter diesem Motto fand das traditionelle "AWO-Seminar" für Haupt- und Ehrenamtliche in Neuendettelsau statt. Über 100 Ehrenamtliche Mitarbeiter aus den Ortsvereinen und dem Kreisjugendwerk verbrachten ein abwechslungsreiches und informatives Wochenende, bei dem aber auch der Austausch und die Geselligkeit untereinander nicht zu kurz kamen.

Nachdem sich alle Teilnehmer bei der offiziellen Begrüßung und einer kurzen Vorstellungsrunde kennenlernten, stellte sich unsere jüngste Einrichtung, die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) in Person von Julia Linnert vor und brachte den Anwesenden die elementaren Aufgaben der Einrichtung näher.  

In der anschließenden Podiumsdiskussion mit dem AWO Landesvorsitzenden Prof. Dr. Thomas Beyer und dem Vorsitzenden der Schwabacher SPD und Schwabacher Oberbürgermeisterkandidaten für 2020, Peter Reiß wurde insbesondere auf das Thema 100 Jahre AWO und die wichtige Funktion und die Aufgaben der AWO in der heutigen Gesellschaft eingegangen. Gestärkt durch ein leckeres Abendbuffet ließen die AWO-Freunde den Abend mit fröhlichem Beisammensein und Kegeln ausklingen.

"Sprichst du noch oder kommunizierst du schon?" – Um diese Frage drehte sich der Vortrag unseres Gastdozenten Hans-Peter Osterkamp, der in einem kurzweiligen Vortrag über die Probleme von falscher Kommunikation referierte. Informationen zu wichtigen Vorschriften und praxisnahe Tipps für die Vereinsarbeit erhielten die  Anwesenden anschließend im Vortrag "Fit im Ehrenamt" von Dozentin Yasmin Seeliger.

Ganz im Zeichen der Bewegung stand das Programm am Samstagnachmittag. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit zwischen verschiedensten Aktivitäten zu wählen. Aktiv wurde es beim traditionellen Geocaching und einer Alpaka-Wanderung durchs Aurachtal. Ruhig angehen lassen konnte man es hingegen beim Besuch des Novamare oder bei der "Achtsamen Selbstfürsorge".  

Auf ein weiteres Highlight des Wochenendes konnten sich die Anwesenden am Samstagabend freuen. Sara Winklmeier und Sheila Grießhaber vom AWO Kreisjugendwerk Roth-Schwabach hatten sich als Programm für den Abend in Krimi-Rätsel-Dinner einfallen lassen. Leckeres Essen wechselte sich mit spannenden Rätseln ab, sodass am Ende die Täterin gemeinsam überführt werden konnte.

Wie auch im letzten Jahr (Thema: Die Hölle im "Zigeunerlager"), wusste Birgit Mair auch in diesem Jahr die Zuhörer am Sonntagvormittag mit ihrem Vortrag zu fesseln. Mit dem Seminar zum Thema "Die extreme Rechte und die Frauenfrage" dozierte Frau Mair über die Rolle der Frau in der Rechtsextremen Szene und berichtete ungeschönt und faktenbasiert über verschiedenste Vorfälle.

Emotional wurde es auch im letzten Vortrag des Seminar Wochenendes. Agatha Thanner und Doris Rapke stellten das Anna-Wolf-Frauenhaus in Schwabach vor und gingen praxisnah auf die Herausforderungen und Perspektiven dieser wichtigen Arbeit ein. Einen runden Abschluss fand das erfolgreiche Wochenende mit einem Kurzfilm über unsere AWO-Gründerin Marie Juchacz von der Q11 des Gymnasiums Feuchtwangen. Dieser beschäftigte sich mit der Frage "Welche Rede würde Marie Juchacz heute vor dem Bundestag halten?".

Bildunterschrift: Christa und Fritz Heller vom Ortsverein Wolkersdorf bei der Alpaka-Wanderung durchs Aurachtal