Startseite | Aktuelles | Kontakt | Spenden | Mitgliedervorteile | Seitenübersicht | Leichte Sprache
www.awo-roth-schwabach.de › Kinder, Jugend und Familie › Kindertagesstätten › Kita "Pfiffikus" Wendelstein › Kindertagesstätte Pfiffikus › Artikel

Kita Pfiffikus stellt den neuen Elternbeirat 2019/20 vor!

Dieser besteht zukünftig aus Sabrina Kobras, Sylvia Fylak, Andreas Träger, Anja Waldmann, Susi Kniesburges, Marc Zeiler (hintere Reihe von links nach rechts), Christina Beer, Sabrina Lorenz, Karoline Stoevesandt, Nadine Matejka (vordere Reihe von links nach rechts) sowie Stephanie Wagler (nicht auf dem Bild).

Die Kita freut sich über die neuen/alten Mitglieder und bedankt sich außerdem beim scheidenden Elternbeirat, der im vergangenen Jahr großes Engagement zeigte.

Als Veranstalter verschiedenster Aktionen wie Laternenumzug, Weihnachtsmarkt, Sommerfest und Ähnliches haben die Eltern mit den Erlösen zudem für willkommene finanzielle Unterstützung gesorgt. So konnten und können viele kleine und große Wünsche erfüllt werden.

Der neue Elternbeirat freut sich auf die Fortführung einer harmonischen und erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem KiTa-Team und den Eltern, um auch weiterhin viele Ideen umsetzen zu können, die den Kindern zu Gute kommen.

(Immer wechselnde Artikel:)

Musikaktionstag 2019

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die KiTa Pfiffikus beim Aktionstag Musik in Bayern „Musik vereint uns“ des BLKM (Bayerischen Landeskoordinierungsstelle Musik). Hierzu wurden alle Kinder der KiTa Pfiffikus mit ihren Eltern und Familienangehörigen zu einem Themennachmittag „Musik“ im liebevoll vorbereiteten Garten des Kindergartens willkommen geheißen. 

Doch nicht nur zum Aktionstag wird in der Einrichtung gesungen, getanzt und musiziert. In Vorbereitung zum Musiknachmittag haben alle Kinder fleißig neue Lieder einstudiert. Bei Sonnenschein eröffneten die Kinder dann den Singnachmittag mit lauter Stimme. Selbstverständlich war Mitmachen und vor allem Mitsingen von Eltern und Großeltern bei dem diesjährigen Mottolied „Musik vereint uns“ sowie dem Wald- und auch dem Schmetterlingslied erwünscht. Der bunte Mix aus neuen und bekannten Kinderliedern begleitet von unterschiedlichen Instrumenten sind bei allen bestens angekommen. Zum Abschluss sangen und tanzten die Kinder noch ihr auserkorenes Lieblingslied: „Shalalala“. Abgerundet wurde das Programm durch die Vorführung des einstudierten Tanzes der  Kindergarten-Tanzgruppe.

Alle Besucher des Aktionstag Musik hatten sichtlich Freude an den Auftritten der Kinder und dem gemeinsamen Gesang und ließen den Aktionsnachmittag bei gemeinsamen Spiel im Garten und gemütlichen Kuchen essen ausklingen.

 Vorschulzeit 2019

Vorschulkind müsste man nochmal sein - denn die Vorschüler der AWO KiTa Pfiffikus haben ein wirklich aufregendes und ereignisreiches Jahr hinter sich. Nicht nur das mit einem abwechslungsreichen wöchentlichen Vorschulprogramm der Schulalltag ein wenig geübt wurde, sondern auch zahlreiche Aktionen, Ausflüge und Kurse standen an und gestalteten das letzte Kindergartenjahr nochmals richtig spannend für alle. 

Vom abwechslungsreichen Ausflug in die Lorenzkirche, einer erfolgreichen Theateraufführung „der allerkleinste Tannenbaum“ zu Weihnachten, ein interessantes Getreideprojekt, das absolvieren des Büchereiführerscheins und der Fußgängerprüfung, der lehrreiche Zahnarztbesuch, einer spannenden Mineraliensuche im Wernloch zusammen AWO-Ortsvorsitzendem Klaus Pusch bis hin zur Vorschulübernachtung war in diesem Jahr alles geboten für unsere Pfiffikusse.

Gerade die Vorschulübernachtung mit Nachtwanderung und Lagerfeuer war für alle Kinder natürlich das Highlight dieses Jahres und wurde mit großer Spannung erwartet.

Einer der letzten Ausflüge war der Besuch im Rathaus bei Bürgermeister Werner Langhans. Fragen wie „Was machst du so im Rathaus“ wurden geduldig von unserem Bürgermeister beantwortet und es gab sogar noch Zeit für eine ausführliche Besichtigung des Besprechungs- und Büroräume. Doch die Pfiffikus-Vorschüler kamen mit einem ganz besonderen Anliegen zum diesjährigen Bürgermeisterbesuch. Gemeinsam wurde vorab ein Brief an den Bürgermeister verfasst, mit der Bitte die Toiletten in ihrem Kindergarten zu renovieren. Denn alle Kinder sind sich einig – hier muss etwas für die Kinder im KiTa Pfiffikus passieren! Der Brief wurde durch unsere Vorschüler offiziell übergeben und erhielt einen amtlichen Eingangsstempel.

Kurz vor Abschluss ihres letzten Kindergartenjahres erhielten die Vorschulkinder dann auch einen Antwortbrief vom Bürgermeister. Natürlich waren nicht nur die Vorschüler gespannt auf die Antwort aus dem Rathaus. Aber das Warten hat sich gelohnt: Die Pfiffikuskinder dürfen sich auf die Unterstützung der Gemeinde bei ihrem Anliegen freuen!

Unsere Vorschulkids des AWO Pfiffikus blicken zurück auf viele Dinge, die sie in ihrer Kindergartenzeit gemeinsam erlebt haben: Sie haben viele Freunde gefunden, gemalt und gebastelt, in der Turnhalle getobt, mit Bausteinen und Puppen gespielt, im Frühstücksraum Brotzeit gemacht, den Erzieherinnen helfen dürfen und Helferherzen bekommen, Feste gefeiert und Ausflüge unternommen. Für diese wundervolle Zeit ein großes DANKE an das Pfiffikus-Team!

 Waldwochen 2019

„Mama, sind heute wieder Waldwochen?“ Wenn das die erste Frage des 3-Jährigen ist, die er beim Aufwachen stellt und er im Anschluss enttäuscht ist, dass nur Wochenende ist, dann müssen ihm die Tage im Wald richtig gut gefallen haben. 

Bereits zum 12. Mal fanden im Mai dieses Jahres in der Kita Pfiffikus die Waldwochen statt. Die Kindergarten- und großen Krippenkinder tauschten in dieser Zeit für zwei Wochen ihre Gruppenräume gegen den Wald als Spiel- und Erlebnisraum ein.

Pünktlich um 8:30 Uhr ging es für die kleinen Walderkunder jeden Morgen zu Fuß in den Wald. Ausgerüstet mit Matschhosen, Regenjacken und Rücksäcken bepackt mit einem leckeren Frühstück, das später im Wald auch verspeist wurde, wurde der Weg in den Wald zu Fuß zurückgelegt. Der „Alltag“ im Wald bestand einerseits natürlich darin ausgiebig zu spielen, dabei aber auch zu lernen mit Respekt der Natur zu begegnen. So sammelten die Kinder zum Beispiel fleißig Müll im Wald auf und lernten dabei diesen richtig zu trennen. Wichtigster Bestandteil der alltäglichen Waldausrüstung war im jeden Fall die Becherlupe, mit der die kleinen Waldbewohner wie Ameisen, Käfer und Spinnen genau betrachtet und beobachtet werden konnten. Zum Mittagessen ging es dann aus logistischen Gründen wieder zurück in die Kita.

Eine weitere Erkenntnis war auch in diesem Jahr, dass ein Vormittag im Wald völlig unabhängig vom Wetter ein tolles Erlebnis für die Kinder ist. Selbst bei den manchmal noch frischen Morgentemperaturen und bei Regen hatten die Kinder einen riesen Spaß. Nur an einem Tag musste dieses Jahr aufgrund von Starkregen der Ausflug in den Wald ausfallen.

Die Waldwochen endeten schließlich mit dem Waldabschlussfest. Für die Kinder begann dies bereits mit einem großen Mittagessen, das ausnahmsweise im Wald gegessen wurde. Der Elternbeirat hatte hierfür in Heimarbeit allerlei Leckereien frisch zubereitet und in den Wald geliefert. Nachmittags waren dann noch die Eltern und Geschwister eingeladen. Bei einem großen Picknick hatten die kleinen Waldexperten Gelegenheit ihrer Familie zu zeigen, was sie alles erlebt hatten. Außerdem führten sie den Eltern ein extra einstudiertes Theaterstück über den respektvollen Umgang mit dem Wald vor und sangen zum Abschluss noch ein letztes Mal gemeinsam das Waldlied, das sie die ganze Zeit über schon über begleitet hatte.

Das Fazit der Kinder und Erzieher war wieder durchweg positiv. So wird es bestimmt im nächsten Jahr die 13. Auflage der Waldwochen in der Kita Pfiffikus geben.