Startseite | Aktuelles | Kontakt | Spenden | Mitgliedervorteile | Seitenübersicht | Leichte Sprache
www.awo-roth-schwabach.de › AWO Kreisverband / Ortsvereine / Ehrenamt › Ortsvereine › Schwanstetten › Aktuelles/Termine › Aktuelle Berichte

Sonnige Tage am Rhein

Mitglieder und Freunde des AWO Ortsvereins Schwanstetten brachen Ende August zu einer dreitägigen Fahrt ins Rheinland auf. An dieser Fahrt nahmen auch Freunde vom AWO Ortsverein Katzwang-Kornburg teil. Das erste Ziel war Bingen am Rhein. Dort begann das abwechslungsreiche Programm mit einem Spaziergang an der schön gestalteten Rheinpromenade. Am Abend fuhren die Teilnehmer zum nahegelegenen Rochusberg. Dort spazierten sie zur Rochuskapelle sowie zum Aussichtspunkt "Goetheruhe". Es bot sich ihnen ein wunderbarer Ausblick über das Rheintal. Zum Abschluss des ersten Reisetages besuchte die Gruppe das Rochusfest. Der zweite Tag beinhaltete eine Schifffahrt nach Koblenz. Die Fahrt führte vorbei an zahlreichen Burgen. Danach ging es mit einer Seilbahn zur Festung Ehrenbreitstein, die sich auf einem Felssporn über dem Zusammenfluss von Mosel und Rhein erhebt. Beim Rundgang auf  der Festung besichtigten die Teilnehmer die Gebäude des Kastells, eine historische Truppe beim Böllerschießen sowie eine Fotoausstellung. Nach der Rückkehr mit der Seilbahn erfolgte die Besichtigung des "Deutschen Ecks" mit dem Kaiser-Wilhelm-Denkmal. Der dritte Reisetag begann mit einer Schifffahrt nach Assmannshausen sowie am Rhein-Nahe-Dreieck. Sie führte am Mäuseturm bei Bingen vorbei. Die nächste Station war das Niederwalddenkmal mit der Germania, welches an den deutsch-französischen Krieg erinnert. Die Gruppe genoss den sich von dort bietenden Ausblick. Der nächste Zwischenstopp galt einer in der Nähe liegenden Falknerei. Die dortige Leiterin hielt einen Vortrag über ihre Arbeit mit Falken, Käuzen und Adlern. Auch kümmert sie sich mit großem Engagement um gefundene Wildvögel. Weiter ging es nach Rüdesheim in ein Weinlokal in der Drosselgasse. Anschließend war jedoch höchste Eile zur Heimfahrt geboten, drohte doch ein Gewitter.  Für das nächste Jahr plant der AWO Ortsverein Schwanstetten mit seinem Vorsitzenden Kurt Stark eine Reise in den Spreewald.

Andreas Hahn

AWO Ortsverein Schwanstetten im August

Die Wandergruppe verbrachte Anfang August einen geselligen Nachmittag an den sogenannten „Hertel-Weihern“ in der Nähe von Furth. Ein Teil der Gruppe sorgte für Tische und Bänke, sowie ausreichend Getränke mit und ohne Alkohol. Eine Brotzeit brachte sich jeder selbst mit. So war das beliebte Weiherfest der AWO wieder ein voller Erfolg. 

Die zweite Wanderung führte uns nach Altenthann. Wir starteten beim Landgasthof „Weißes Kreuz“ in Altenthann. Unser Wanderführer Andreas hatte uns einen schönen schattigen Wanderweg ausgesucht, der uns zuerst in den Thanngraben führte. Am idyllisch gelegenen Mauschelhof (Bild) vorbei ging es zu den Fröschauweihern und über den Höhenbachweg wieder zurück zur neu gestalteten Terrasse der Gaststätte, in der wir bei kühlen Getränken und guter fränkischer Küche den Tag ausklingen ließen.

Unser AWO-Treff

Jeweils am dritten Mittwoch im Monat findet unser beliebter AWO-Treff im Wellenhöfer-Saal unter der bewährten Leitung von Ursula Dexl statt. Je nach Jahreszeit werden Gedichte und lustige Geschichten vorgetragen oder auch Lieder gesungen. Besonders gefragt sind die von den Damen selbst gebackenen Kuchen. Auch Gäste sind herzlich willkommen.

 

Fasching in der Kita Sonnenschein

Der SCC besuchte die KiTa Sonnenschein und überreichte der Leiterin Michaela Fritsch einen Orden. Auch das Kinderprinzenpaar war dabei, was die Kinder besonders begeisterte.

 

Spende der AWO Schwanstetten für Dorfladen

Um die wohnungsnahe Grundversorgung aller Bürger in Leerstetten zu gewährleisten, wurde im Mai dieses Jahres im ehemaligen „Feder Lebensmittelmarkt“ in der Ringstrasse in Leerstetten  ein Dorfladen eröffnet, der von den Bürgern gut und dankbar angenommen wird.
Der Laden, der inzwischen auch ein Kommunikationsstandort darstellt, bietet alle Produkte des täglichen Bedarfs, wobei hier im Besonderen auf Bio- und regionale sowie heimische Produkte Wert gelegt wird.  Eine Kaffee-Ecke mit Sitzgelegenheit komplettiert hier den Einkaufs- und  Begegnungs-Markt.
Es wurde immer wieder der Wunsch aus dem Kundenkreis der Senioren geäußert, die Lesbarkeit der Schrift auf den angebotenen Produkten zu verbessern. Kurt Stark, der stellvertretende Vorsitzende des AWO-Ortsvereins Schwanstetten, überreichte an den Geschäftsführer des Dorfladens „Unser Markt“, Mario Engelhardt und Marktleiterin Monika Keuneke mehrere Lupen. Diese Lupen befinden sich an der Kasse und im Verkaufsraum.

Auf dem Bild von links Mario Engelhardt, Monika Keuneke, Kurt Stark